Mitmachen
Artikel

Peter Gabathuler will die Steuern senken und für Firmen attraktiver werden [aus dem Werdenberg Aktuell]

Peter Gabathuler kandidiert für den Gemeinderat von Grabs. Der 27-jährige hat sich zum Ziel gesetzt, die Steuerlast für die Bürgerinnen und Bürger zu senken und die Rahmenbedingungen für Unternehmen so zu gestalten, dass sie sich künftig in Grabs ansiedeln werden.

Sie wollen künftig im Gemeinderat von Grabs mitwirken. Weshalb kandidieren Sie für dieses Amt?

Ich möchte meinen Teil aktiv zum Erfolg von Grabs beitragen. Durch meine familiäre Verwurzelung sowie die Vorstandstätigkeit in der IG Grabs liegt mir ein erfolgreiches Grabser Gewerbe am Herzen.

Was für Erfahrungen und Qualitäten bringen Sie mit Ihrer Persönlichkeit ein?

Ich bringe eine ausgesprochen gute Teamfähigkeit mit. Mir ist der Austausch sehr wichtig. Gleichzeitig ist es mir wichtig, dass man sein Ziel nie aus den Augen verliert. Zusätzlich verfüge ich über Erfahrungen in der Mitarbeiterführung.

Die Stadt Buchs und die Gemeinden Sevelen und Wartau vereinen ihre Feuerwehren in einem Zweckverband. Wie lange soll die Feuerwehr Grabs noch eigenständig bleiben?

Damit diese Frage geklärt werden kann, müsste ich mich im Detail mit der Feuerwehr auseinandersetzen und die Vor- sowie Nachteile eines solchen Zweckverbandes gegeneinander abwägen. Falls dies eine gute Lösung für Grabs wäre, stehe ich hinter der Bündelung von Ressourcen mit dem Ziel die Kosten für die Bürgerinnen und Bürger von Grabs zu senken.

Wie stehen Sie generell zur regionalen Zusammenarbeit?

Die Zusammenarbeit mit den umliegenden Gemeinden ist unabdingbar. Bei Öffentlichen Dienstleistungen oder grösseren Infrastrukturprojekten sehe ich den grössten Nutzen. Die Autonomie der Gemeinden sollte dabei nicht untergraben werden.

Eine Gruppe Grabser fordert, dass das Lukashaus-Hallenbad von der Gemeinde wiedereröffnet und für den Schwimmunterricht genutzt werden soll. Wie ist Ihre Haltung diesbezüglich?

Ich habe den Informationsanlass bezüglich Hallenbad für mich genutzt um mir eine Meinung zu bilden. Ich finde das Vorgehen von Schul- sowie Gemeinderat nicht zufriedenstellend. Für Kinder bis zur 3. oder 4. Klasse sehe ich das Hallenbad im Lukashaus als geeigneten Ort, das Schwimmen zu erlernen. Für mich ist es unverständlich, dass es früher einwandfrei nutzbar war und nur wegen einer Norm, die eigentlich für Neubauten gedacht ist, ist es auf einmal ungeeignet.

Wie kann Grabs aus Ihrer Sicht Attraktivität gewinnen?

Grabs kann an Attraktivität gewinnen, in dem wir die Steuerlast, die von den Bürgerinnen und Bürgern getragen wird, senken. Gleichzeitig müssen wir Rahmenbedingungen schaffen, die Firmen ansprechen und diese zur Ansiedelung in Grabs bewegen.

Weshalb sollen die Wählerinnen und Wähler von Grabs genau Ihren Namen auf den Wahlzettel schreiben?

Es ist wichtig, dass wir einen ausgewogenen und durchmischten Gemeinderat haben. Ich bringe mit meinem Profil eine junge, wirtschaftliche Stimme in den Gemeinderat mit. Ohne vorgefertigte Meinungen und immer mit dem Blick auf das Ziel.

ZUR PERSON:

Peter Gabathuler (SVP), Versicherungsbroker, Jahrgang 1993, ledig (in langjähriger Partnerschaft lebend)
Freizeit: Fischen, Skifahren
Bisherige, öffentliche Aktivitäten: IG Grabs Vorstand, Präsident SVP Grabs, Vorstand SVP Werdenberg

Artikel teilen
Kategorien
#svp grabs
weiterlesen
Kontakt
SVP Werdenberg
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden