Mitmachen
Artikel

Michael Lenherr will im Gemeinderat Gams für Kontinuität sorgen [aus dem Werdenberg Aktuell]

Seit vier Jahren ist Michael Lenherr Gemeinderat von Gams. Diese bezeichnet er als Lehrjahre. Nun kandidiert der SVP-Vertreter und Gerichtsvollzieher für eine weitere Amtsdauer. Der gebürtige Gamser will sich weiterhin dafür einsetzen, dass der Gemeindeapparat effizient und schlank bleibt.

Bei den Erneuerungswahlen vom 27. September kandidieren Sie erneut als Gemeinderat von Gams. Was war ausschlaggebend, dass Sie sich für eine weitere Kandidatur entschieden haben?

Die letzten vier Jahre im Gemeinderat waren zeitintensiv, aufschlussreich und interessant. Natürlich sind die ersten vier Jahre immer auch Lehrjahre. Deshalb kandidiere ich für eine weitere Legislaturperiode, um mein Wissen effizient und im Sinne des Bürgers einsetzen zu können. Hinzu kommt meine sehr grosse Motivation Ideen einzubringen wie auch Projekte kritisch zu hinterfragen.

Welche Bereiche und Themen liegen Ihnen besonders am Herzen? Respektive wofür setzen Sie sich im Gemeinderat ein?

Ich stehe gerne für die Rechte der Einwohner von Gams ein. Dabei versuche ich bei Projekten Jung und Alt, wie auch Dorfvereine, miteinzubeziehen und möchte diese Zusammenarbeit in den kommenden Jahren noch verstärken. Zudem liegt mir viel an unserer intakten Umwelt und unserem schönen Lebensraum. Dabei möchte ich alternative Energielösungen in Gams unterstützen. Als SVP-Mitglied ist es mir zudem wichtig unseren Gemeindeapparat effizient und schlank zu halten, wie auch sicherzustellen, dass mit den Steuereinnahmen zielführend umgegangen wird.

Die Bevölkerung von Gams ist in den vergangenen rund 20 Jahren von 2867 Einwohnerinnen und Einwohnern (2000) auf 3560 Personen (31.12.2019) angestiegen. Dies entspricht einer Zunahme von rund 25 Prozent. Soll das Wachstum in den kommenden Jahren im selben Stil weitergehen?

Kurz und knapp: Nein! Ich hoffe auf leichteres, gesundes Wachstum. Ein überproportionale Zunahme würde uns vor neue grosse Herausforderungen stellen. Ich persönlich möchte unseren ländlichen Charakter erhalten.

Die Zunahme der Einwohnerinnen und Einwohner kann so gedeutet werden, dass Gams ein attraktiver Wohn- und Lebensraum ist. Was schätzen Sie persönlich an Ihrer Wohngemeinde besonders?

Ich bin hier in Gams aufgewachsen und fühle mich hier zuhause. Meine Familie lebt gerne in Gams. Man kennt einander, grüsst sich freundlich und tauscht sich aus. Meines Erachtens haben wir einen schönen Dorfgeist, der leider dieses Jahr uner anderem durch die Absage der Bundesfeier nicht wie gewohnt gepflegt werden konnte. Generell haben wir sehr gute und viele Dorfvereine, bei denen sich viele Wünsche und die Freizeitgestaltung erfüllen lässt. Das Leben in Gams schätze ich sehr. Am Fusse des Alpsteines, in der schönen Natur eingebettet im schönen Rheintal, ist es doch am Schönsten.

Wo sehen Sie noch Defizite und Entwicklungspotential?

Verbesserungspotential gibt es immer und man kann immer dort und da am Schräubchen drehen. Mein Ziel ist es, die Bevölkerung in Sachen Verbesserungen und finanzierbarer Konzepte besser einzubeziehen. Generell will ich in der Gemeinde mehr Transparenz und somit mehr Verständnis für die einzelnen Themen schaffen.

Ein Teil des Gewerbes und der Unternehmen wurden in den vergangenen Monaten von den Folgen der Corona-Pandemie arg getroffen. Wie kann die Politische Gemeinde Gams diesen Betrieben in schwierigen Zeiten unter die Armen greifen? Ist dies aus Ihrer Sicht überhaupt eine Aufgabe der Gemeinde?

Natürlich wollen und müssen wir versuchen in der Gemeinde Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze zu halten.
Als kleine Gemeinde haben wir jedoch auch nur bedingt die Möglichkeit finanzielle Unterstützung zu bieten. Unsere Aufgabe besteht also viel mehr darin bei Bund und Kanton uns für Lösungen stark zu machen.

Einen wesentlichen Teil zum Dorfleben tragen die Vereine bei. Wie wollen Sie diese unterstützen und fördern?

In Gams werden die Vereine meines Erachtens gut unterstützt. Es wird bei Anfragen meist Hand geboten und gefördert. Wie erwähnt, möchte ich unsere Vereine bei Projekten und Anlässen noch besser Einbinden und freue mich auf das Mitwirken.

Welche Stellung soll Gams in der künftigen, regionalen Entwicklung übernehmen? Wäre es beispielsweise erstrebenswert regional bedeutende Infrastrukturen, wie ein gemeinsames Hallenbad, zusammen mit Nachbargemeinden in Gams zu realisieren?

Regional arbeiten wir in einigen Bereichen schon gut zusammen. So bin ich selbst im Vorstand der Sozialdienste Werdenberg und KESB und bin dankbar für die gute Zusammenarbeit. Die Hallenbad-Frage stellt sich natürlich den Schulen der Region und ich sehe auch hier Vorteile in einer Absprache zwischen Nachbargemeinden. Für die bessere Nutzung von Synergien in der Region bin ich zudem immer zu haben.

Was für Visionen haben Sie für Gams?

Gams soll auch die Zukunft für Jugendliche, Familien und unsere älteren Einwohner ein schöner, ländlicher Wohnort und Lebensraum bleiben. Zudem muss es uns gelingen neue Arbeitsplätze zu schaffen und interessante Firmen anzulocken. Der Gemeindeapparat soll unbürokratisch und effizient geführt und wahrgenommen werden. Am guten Angebot der Schulen und Vereine soll festgehalten werden.

Weshalb sollen die Einwohnerinnen und Einwohner von Gams Sie in den Gemeinderat wählen?

Zum einen sicherlich wegen der Kontinuität. Die letzten vier Jahre waren Lehrjahre. Ich kenne nun die Mechanismen gut und kann mich somit effizient und zielgerichtet einsetzen. Zudem bin ich ein Ansprechpartner für alle und höre zu. Die wichtigen Anliegen der Bevölkerung trage ich gerne in den Gemeinderat und vertrete diese für unsere Bürger und unsere Vereine. Gerne empfehle ich mich auch den Wähler und Wählerinnen als jemand der kritisch hinterfragt, nachhakt und mithilft die besten Lösungen für Gams zu erarbeiten. Ich bin überzeugt, dass im Gemeinderat verschiedene Sichtweisen und Ideen eingebracht werden sollten.

PERSÖNLICH:

Michael Lenherr, Gemeinderat Gams, SVP, Gerichtsvollzieher, Jahrgang 1970, verheiratet, vier Kinder.

Freizeit: Kochclub Gams Salz & Pfeffer, Fasnacht

Bisherige, öffentliche Ämter: Vorstand SDW/Kesb Werdenberg, Einbürgerungsrat Gams, JuKo Gams, Ok-Bundesfeier

Artikel teilen
Kategorien
#svp gams
weiterlesen
Kontakt
SVP Werdenberg
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden