Mitmachen
Artikel

Das Parkierungsreglement liegt Jules Strub besonders am Herzen [aus dem Werdenberg Aktuell]

Jules Strub sieht für Buchs im Bereich der Bildung Entwicklungspotential. Er wünscht sich, dass weitere Unternehmen wie die Brusa AG angesiedelt werden können. Besonders am Herzen liegt dem SV-Stadtrat die Umsetzung des Parkierungsreglements, welches auf Grund der Corona-Pandemie verzögert hat. 

Jules Strub sieht für Buchs im Bereich der Bildung Entwicklungspotential. Er wünscht sich, dass weitere Unternehmen wie die Brusa AG angesiedelt werden können. Besonders am Herzen liegt dem SV-Stadtrat die Umsetzung des Parkierungsreglements, welches auf Grund der Corona-Pandemie verzögert hat. 

Interview: Annina Dietsche-Veit

Sie kandidieren erneut für einen Sitz im Stadtrat Buchs. Was war ausschlaggebend für Ihre Kandidatur?

In den letzten knapp vier Jahren durfte ich viel lernen, aber auch meine Ideen und Anregungen einbringen. Es ist mir ein Anliegen, mich für die Bewohnerinnen und Bewohner von Buchs einzusetzen. An vielen Projekten durfte ich mitarbeiten und mitentwickeln.

Wofür würden Sie sich bei einer Wahl im Besonderen einsetzen?

Besonders am Herzen liegt mir das Parkierungsreglement. Wegen Corona hat sich leider einiges verzögert. Es ist mein Ziel, mit dem Einverständnis der Wählerinnen und Wähler das Parkierungsreglement zur Abstimmungsreife zu bringen.

Was schätzen Sie an Buchs besonders?

An Buchs schätz ich, dass städtisch, ländlich, Berge, Flüsse, Wald, Natur im allgemeinen, Arbeit, Freizeit-Möglichkeiten aller Art in der unmittelbaren Umgebung vorhanden sind. Als Einheimischer bin ich mit dieser verwurzelt und lebe gerne hier.

In welchen Bereichen hat Buchs aus Ihrer Sicht noch Entwicklungspotential?

Buchs hat Entwicklungspotenzial im Bildungsbereich. Das Projekt Campus Buchs ist bereits angestossen worden und verspricht Buchs für Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter, Doktoranden aber auch für andere Angestellte der Bildungsinstitute attraktiver zu machen. Auch die Ansiedlung von High-Technikfirmen wie beispielsweise der Brusa AG begrüsse ich sehr und hoffe, dass noch andere namhafte Firmen sich in Buchs ansiedeln und viele interessante Arbeitsplätz anbieten.

Buchs will sich als Bildungs-, Forschungs-, und Wirtschaftsstandort weiter etablieren. Teilen Sie diese Entwicklungsvision und was ist aus Ihrer Sicht notwendig, um dies zu erreichen?

Ich finde es sehr wichtig, dass sich Buchs mit der Strategie Campus Buchs in diesen Bereichen weiter entwickelt und damit auch die Region weiter stärkt. Um ein attraktiver Standort zu bleiben und sich weiter zu entwickeln müssen sich auch die
umgebenden Faktoren wie die Infrastruktur weiter anpassen: Arbeitnehmende und Studierende benötigen bezahlbaren Wohnraum, eine ausgebaute Anbindung an den öffentlichen Verkehr, bezahlbare Kinderbetreungsplätze und so weiter.

Die Bahnhofstrasse mit den verschiedenen Geschäften, Dienstleistungsbetrieben und Gastroangeboten sorgt immer wieder für Diskussionen. Wie soll Ihrer Meinung nach die Bahnhofstrasse in fünf bis zehn Jahren aussehen?

Die Bahnhofstrasse ist seit vielen Jahren ein Buchser Anziehungspunkt. Es wird eine Herausforderung sein, in Zeiten von Onlinehandel und Einkaufstourismus attraktive Läden an der Bahnhofstrasse zu halten und das Zentrum für Fussgänger, Langsamverkehr aber auch für den Individualverkehr attraktiv zu gestalten.

Die Wohnbedürfnisse der künftigen, älteren Generation wird anders sein als heute und vor ein paar Jahrzehnten. Ist die Stadt Buchs auf diese gesellschaftliche Veränderung vorbereitet oder sehen Sie diesbezüglich Handlungsbedarf?

Die Stadt Buchs arbeitet an verschiedenen Projekten im Bereich Wohnungsbau für ältere Menschen, die ich gerne weiter unterstütze.

Für welche Bevölkerungsschichten macht der heutige Stadtrat aus Ihrer Sicht noch zu wenig?

Meiner Ansicht nach macht der Stadtrat für alle Bevölkerungsschichten das Möglichste, damit alle ein angenehmes Leben führen können.

Für die fünf Stadtratssitze gibt es zehn Kandidierende. Weshalb sollen die Buchserinnen und Buchser gerade Sie wählen?

Es ist erfreulich, dass so viele Kandidierende sich für die Stadt Buchs einsetzen wollen. In anderen Gemeinden sieht das zum Teil ganz anders aus. In diesem Jahr gibt es einen grösseren Umbruch im Stadtrat. Drei bisherige Stadträte stellen sich nicht mehr zur Wahl. Damit nicht die ganze Erfahrung auf einmal verloren geht, empfehle ich den Buchser Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, die bewährte Stadträtin und die bewährten Stadträte für die Amtsdauer 2021 bis 2024 wiederzuwählen.

ZUR PERSON:

Jules Strub (SVP), Unternehmer, Jahrgang 1962, Partnerin Margrit
Freizeit: Für Hobbys bleibt leider wenig Zeit
Bisherige, öffentliche Aktivitäten: Vorstand SVP Buchs, seit 2016 im Stadtrat Buchs

Artikel teilen
Kategorien
#svp buchs
über den Autor
Jules Strub
SVP Stadtrat (SG)
weiterlesen
Kontakt
SVP Werdenberg
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden